Checkliste

So starten Sie gut vorbereitet ins neue Verkaufsjahr

Gute Vorsätze zum Jahreswechsel hat fast jede:r. Psychologisch gesehen ist das auch eine gute Sache, denn das neue Jahr gibt uns den Ausblick auf einen Neuanfang und somit auch auf neue Möglichkeiten und Ziele. Diese Zeit können auch Sie nutzen, um Ihr neues Verkaufsjahr zu planen.
04. Januar '22 | von Redaktion
Freepik © Freepik
Neu ausrichten

 

Corona hat auch dieses Jahr Ihren üblichen Jahres-Rhythmus ordentlich durcheinander gebracht. Daher sollten Sie frühzeitig für 2022 einen krisenfesten Plan konzipieren, damit Sie für jede Eventualität gerüstet sind. 

 

Langjährige Bestandskunden konnten je nach Branche in 2021 meist nicht in dem Umfang werben, wie sie es sonst getan hätten. Doch machen Sie sich bewusst: Mittlerweile haben viele Ihrer Bestands- und auch potentiellen Neukunden mehr Planungssicherheit. Hygienekonzepte sind ausgearbeitet und umgesetzt worden, die Endverbraucher:innen haben sich im Einzelhandel an die Maskenpflicht gewöhnt, viele Beratungsdienste werden mittlerweile Online und auf Distanz angeboten.

 

Anfangs schienen hochschießende Inzidenzzahlen und verschärfte Maßnahmen den Einzelhandel regelrecht zu lähmen, doch nach rund zwei Jahren Corona hat man sich langsam an die neue Situation gewöhnt  -  Flexible Anpassung ist das neue Normal. 

 

Nun ist auch für Sie höchste Zeit, wieder an Ihre eigenen Kunden zu denken und daran, wie Sie diese am besten mittels Werbemaßnahmen erreichen können.

Check 1: Bestandskunden

 

Als erstes sollten Sie die Liste Ihrer Bestandskunden ins Auge fassen: Wer war in 2021 dabei, wer hat ausgesetzt und aus welchen Gründen? Das Frühjahr bietet die optimale Gelegenheit, mal wieder an ein paar Türen zu klopfen und den Stand der Dinge zu erfragen.

 

Vielen Ihrer Kunden wollten Sie in den vergangenen Monaten eher nicht auf den Füßen stehen – jede:r hatte genug zu tun und manchen Kunden waren schlichtweg die Hände gebunden (wie beispielsweise der Veranstaltungsbranche).

 

Doch im neuen Jahr müssen einige Ihrer Kunden auch wieder etwas tun – denn die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht: Sehen Sie sich vor einem Kundentermin auch immer deren Mitbewerber:innen im Umkreis an und, wie es um deren Werbemaßnahmen derzeit bestellt ist.

Check 2: Wunschkunden

 

Setzen Sie sich trotz Corona neue Ziele: Welcher Kunde steht schon lange auf Ihrer Wunschliste und wie könnten Sie ihn dieses Jahr endlich für eine Schaltung bei Ihrem Sender gewinnen?

 

Große Ziele trifft man bekanntlich besser – träumen ist hier also durchaus erlaubt. Sie wissen, was Ihr Medium kann und haben vielleicht gerade durch die stark veränderte Ausgangssituation einen besseren Standpunkt bei einem Erstgespräch.

 

Überlegen Sie auch branchenorientiert, ob Ihr potenzieller Neukunde vielleicht gerade in den Krisenmonaten ein Mehr an Umsatz hatte (Fahrradbranche, Outdoor- und Freizeitgeschäfte, Baumärkte etc.).

 

Oder gibt es Unternehmen in Ihrer Region, die von einer Imagekampagne profitieren könnten, um sich so als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren? Employer Branding ist genauso wichtig, wie vor Corona – und auch wenn viele Unternehmen bisher in der Krise weniger für Werbung ausgegeben haben, muss das im neuen Jahr nicht so bleiben.

Check 3: Saisonkalender

 

Auch wenn sich das Leben in den Wintermonaten vermehrt zuhause abspielt und es einfach weniger Möglichkeiten und Freiheiten gibt, kommt der Frühling mit Sicherheit – und mit ihm auch wieder die Option, sich draußen aufzuhalten und ein wenig „aufzuatmen“.

 

Nutzen Sie den Januar und Februar daher, um sich Gedanken über Sponsoring-Aktionen zu machen: Blumenläden mit Frühlingsbepflanzung, lokale Baumärkte, Sportgeschäfte – alles, was Endkund:innen in Haus und Garten oder draußen in Ihrer Freizeit unternehmen können, bietet sich für eine solche Aktion gut an.

 

Vergessen Sie auch den Einzelhandel nicht, der gerade jetzt in der Weihnachtszeit bei vielen Sendern durch verschiedene Aktionen Unterstützung erhält: Hier zeigen Ihre Hörer:innen gerne Solidarität, um ihren lokalen Händler:innen unter die Arme zu greifen.

Den Kunden helfen

 

Manche Ihrer Kunden brauchen vielleicht nur einen ersten Impuls, um wieder neue Kampagnen anzugehen und das nächste Jahr mit den Erfahrungswerten aus 2021 besser zu nutzen.

 

Wenn Sie hier mit dem nötigen Fingerspitzengefühl an die Gesprächstermine herangehen, können Sie viel in Erfahrung bringen und die Lage der einzelnen Branchen und Kunden im Verlauf des Jahres gut einschätzen.

Diesen Artikel bewerten:
Ihre Bewertung wird bearbeitet...
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet. Seien Sie der/die Erste!
Wählen Sie eine Anzahl an Bewertungssternen, die Sie diesem Artikel verleihen möchten.
Weitere Artikel zum Thema:
12.03.2018
Kein Bild verfügbar

Die Nominierten stehen fest. mehr »

09.07.2012
Kein Bild verfügbar © iStockphoto.com / urbancow

Ein Ideal-Kunden-Profil zu erstellen hilft bei der Neukunden-Identifikation. mehr »

24.05.2021
Kein Bild verfügbar

Am 06. Juli 2021 findet der Lokalrundfunktag 2021 statt – voraussichtlich als hybrides Event: Du kannst sowohl online dabei sein oder aber auch vor Ort! Stattfinden wird der #LRFT21 im Alten Rathaus in Nürnberg. mehr »

Jetzt kostenlos und unverbindlich testen

"Dank der vielen guten Ideen in der Spotbox konnte ich meinen Kunden schnell, unkompliziert und günstig mit dem passenden Spot versorgen. Einfach den vorproduzierten Spot aussuchen, personalisieren bzw. ggf. leicht ändern lassen – fertig! Einfacher geht's nicht!" 


Mediaberaterin Funkhaus Bamberg
Ramona Endres