Studien & Wissenswertes

Opel macht’s vor! So kann Podcast-Werbung das Image verbessern

Das Podcast-Netzwerk „zebra-audio.net" hat in einer gemeinsamen Studie mit dem Autohersteller Opel die Werbewirkung von Podcast-Kampagnen analysiert.
04. Januar '22 | von Redaktion
Freepik © rawpixel.com

Dabei untersuchte man bei einer fünfmonatigen Werbekooperation mit dem Podcastformat „Beste Freundinnen“ den Einfluss der Podcast-Werbung auf die Imagewerte und Bekanntheit des Automobilherstellers. Innerhalb der Werbekooperation wurden mehrere Elektrofahrzeuge in zehn dynamisch eingebundene Hosts-Reads mit einer Länge von zwei Minuten kreativ in Szene gesetzt. Die Ergebnisse der Studie zeigen, wie stark Opel sein Markenimage und die Bekanntheit stärken konnte.

Schwer zugängliche Zielgruppen mit Podcast-Werbung erreichbar

 

Für die Studie führte man in drei Erhebungswellen eine repräsentative, quantitative Online-Befragung mit rund 300 Teilnehmer:innen durch. Alle Teilnehmer:innen hörten mindestens gelegentlich den Podcast. Wie man herausgefunden hat, ließen sich durch Podcast-Werbung Zielgruppen ansprechen, die über andere Kanäle schwerer zu erreichen sind. 96 Prozent der Befragten nahmen die Werbekampagne im Podcast selbst wahr und nur rund 30 Prozent über den eigenen Instagram-Kanal von „Beste Freundinnen“. Zudem konnte die Markenbekanntheit gesteigert werden. Vor dem Start der Podcast-Werbekampagne kannten 89 Prozent der Befragten die Marke Opel und am Ende der Kampagne stieg dieser Wert auf 98 Prozent. Die vorgestellten Elektrofahrzeuge von Opel waren je nach Modell für 60 bis 80 Prozent der Befragten unbekannt. Durch die Podcast-Werbung konnte also auch die Produktbekanntheit gesteigert werden.

Studie mit Opel zeigt: Podcast-Werbung hat Potenzial, das Image von Marken zu steigern

 

Der Automobilhersteller konnte so in fast allen abgefragten Kategorien sein Image verbessern, darunter waren Imagewerte wie Sympathie, Überraschungseffekt und Individualität. So stieg die Assoziation von „Opel“ und „modern“ von 11 Prozent auf 32 Prozent. Bei „Opel“ und „innovativ“ gab es einen Anstieg von 8 Prozent auf 36 Prozent.

 

Außerdem assoziierten 31 Prozent der Befragten nach der Podcast-Werbekampagne „Opel“ mit „nachhaltig“. Dieser Wert lag zuvor bei 4 Prozent. Doch nicht nur für Opel brachte die Podcast-Werbung Positives mit sich: Der Imagewert „Nachhaltigkeit“ stieg auch im Zusammenhang mit dem Podcast von 32 auf 59 Prozent. Die Studienergebnisse zeigen, dass Podcast-Werbung das Potenzial hat das Image von Marken positiv beeinflussen zu können, „vorausgesetzt, sie wird richtig umgesetzt“, wie Tina Jürgens, die Geschäftsführerin von „zebra-audio.net", mitteilt.

Diesen Artikel bewerten:
Ihre Bewertung wird bearbeitet...
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet. Seien Sie der/die Erste!
Wählen Sie eine Anzahl an Bewertungssternen, die Sie diesem Artikel verleihen möchten.
Weitere Artikel zum Thema:
16.05.2014
Kein Bild verfügbar

US-Senderberater Paul Jacobs über das noch ungenutzte Potenzial von Apps für Radiosender. mehr »

12.03.2018
Kein Bild verfügbar

RMS ONLINE AUDIO wächst um 27 Prozent. mehr »

14.12.2021
Kein Bild verfügbar

Mit dem Audiopreis zeichnete die Landesanstalt für Medien in Nordrhein-Westfalen am 26. November 2021 herausragende Audiobeiträge von Journalistinnen und Journalisten, Produzentinnen und Produzenten in NRW aus. Der Preis richtet sich ebenso an Beschäftige im privaten Hörfunk wie an freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder die Autorinnen und Autoren von Audio-Inhalten wie Podcasts mit dem Ziel, Qualität und Innovation in redaktionellen Beiträgen und in der Werbung zu fördern.. mehr »

Jetzt kostenlos und unverbindlich testen

"Broadcast-Future begleitet mich mittlerweile seit 7 Jahren im Berufsalltag. Hier hole ich mir interessante Hinweise und Unterstützungen für mich als Verkaufsleitung, finde aber auch immer wieder neue Ideen und Promotions, die ich mit und für unsere Mediaberater umsetzen kann. Immer aktuell und schnell, wie das Medium Radio!"
Verkaufs- und Marketingleitung FUNKHAUS REGENSBURG GmbH & Co Studiobetriebs KG
Madlén Kahls