Öffentlicher Artikel

Mehr als die Hälfte der Bundesbürger vertrauen dem Radio

In dem aktuellen Institutionen-Ranking im Auftrag der Mediengruppe RTL wollte forsa ermitteln, wie sich die Vertrauenswerte während der Corona-Krise verändert haben.
15. Juni '20 | von Redaktion
© Radiozentrale

In dem aktuellen Institutionen-Ranking im Auftrag der Mediengruppe RTL wollte forsa ermitteln, wie sich die Vertrauenswerte während der Corona-Krise verändert haben. Zu den Ärzten ist das Vertrauen seit Jahresbeginn um 6 und zur Polizei um 2 Prozentpunkte gewachsen. 86 Prozent der Bundesbürger haben Vertrauen zu den Ärzten, 82 Prozent zur Polizei.

 

Seit 2005 ermittelt forsa Jahr für Jahr, welches Vertrauen die wichtigsten Institutionen genießen. Während dieser 15 Jahre wurden für Ärzte und Polizei fast immer die höchsten Vertrauenswerte gemessen. Im letzten Ranking, Anfang des Jahres vor Ausbruch der Corona-Pandemie, besetzten Polizei und Ärzte noch mit dem identischen Umfragewert die beiden vorderen Plätze. In der Corona-Krise rückten die Ärzte jetzt knapp vor der Polizei auf Rang 1.

 

Es folgen die Universitäten (77%), das Bundesverfassungsgericht (75%), die kommunalen Unternehmen (75%), die eigenen Arbeitgeber (73%) und die Gerichte (72%). Mehr als die Hälfte der Bundesbürger haben zudem Vertrauen zu Meinungsforschungsinstituten (59%) und zum Medium Radio (56%).

 

Während der Corona-Krise ist das Vertrauen zu allen politischen Institutionen (mit Ausnahme der Europäischen Union) gewachsen. Das gilt auch für die meisten der insgesamt 24 sonstigen Institutionen.

 

Die größten Zuwächse haben die kommunalen Unternehmen (plus 8 Prozentpunkte), Ärzte und Gerichte (jeweils plus 6 Prozentpunkte) sowie die eigenen Arbeitgeber, Sparkassen und Banken (jeweils plus 5 Prozentpunkte). Auch dem Fernsehen vertrauen aktuell mehr Bundesbürger als vor der Corona-Krise (plus 4 Prozentpunkte).

 

Quelle: radiozentrale.de

Diesen Artikel bewerten:
Ihre Bewertung wird bearbeitet...
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet. Seien Sie der/die Erste!
Wählen Sie eine Anzahl an Bewertungssternen, die Sie diesem Artikel verleihen möchten.
Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Weitere Artikel zum Thema:
30.07.2015
Kein Bild verfügbar

Exklusive Leseprobe aus dem neuen Buch „Erfolgreich Radio machen“ von Radioberaterin Yvonne Malak. mehr »

14.04.2020
Kein Bild verfügbar

Die akuten wirtschaftlichen Probleme der lokalen Hörfunkveranstalter in NRW sind auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie zurückzuführen, nachdem sich die Zahlen im Januar und Februar zunächst positiv entwickelten. mehr »

23.07.2018
Kein Bild verfügbar

Die Preisverleihung findet am 6. September in Hamburg statt. mehr »

Jetzt kostenlos und unverbindlich testen

"Ich finde die Seite super und sehr hilfreich! Ich freue mich auf weiteres Stöbern."  
Mediaberaterin Antenne Vorarlberg
Violetta D'Alberto