Öffentlicher Artikel

Antenne Deutschland startet Belegung der Radioprogrammplätze auf ihrer bundesweiten DAB+ Plattform

Antenne Deutschland GmbH & Co. KG plant den Start der ersten und einzigen rein privaten nationalen DAB+ Plattform (sogenannter „2. DAB+ Bundesmux“) zur Internationalen Funkausstellung 2020 (4. - 9. September) in Berlin.
02. März '20 | von Redaktion
  • Sendestart der ersten rein privaten nationalen DAB+ Plattform zur IFA 2020 mit einem Mix aus eigenproduzierten Programmen und Hörfunkangeboten Dritter
  • Antenne Deutschland plant strukturierten Prozess für die internationale Marktplatzierung von nicht selbst belegten Programmplätzen und beauftragt damit National German Radio GmbH
  • Ziel ist die höchstmögliche Attraktivität des Programmbouquets für den Hörer- und Werbemarkt

Antenne Deutschland GmbH & Co. KG plant den Start der ersten und einzigen rein privaten nationalen DAB+ Plattform (sogenannter „2. DAB+ Bundesmux“) zur Internationalen Funkausstellung 2020 (4. - 9. September) in Berlin. Insgesamt sollen darüber bis zu 16 nationale Radioprogramme verbreitet werden. Einen Teil der Übertragungskapazitäten wird Antenne Deutschland für eigene Programme nutzen.

 

Willi Schreiner und Arnold Stender, die beiden Geschäftsführer der Antenne Deutschland sagen:

„Unsere neue Plattform spielt eine entscheidende Rolle für die rasante Weiterentwicklung des deutschen Radiomarktes.
Mehr bundesweit empfangbare, attraktive Programme und neue Formate werden mehr Hörer finden und mehr Hörer werden auch das DAB+ Angebot für Werbetreibende noch attraktiver machen.

In den kommenden Wochen und Monaten erhalten Radiomacher und Content Anbieter die einmalige und eben auch letzte Chance, mit bundesweiten Programmen in den deutschen Radiomarkt einzutreten und nachhaltig von den Veränderungen im Hörer- und Werbemarkt zu profitieren.“

 

Antenne Deutschland hat als Plattformbetreiberin mit der Marktplatzierung der freien Programmkapazitäten National German Radio GmbH beauftragt.

Mit National German Radio als Kooperationspartner bündeln wir erfahrene und kreative Kräfte am deutschen Radiomarkt mit unserer eigenen Expertise zum Vorteil der Programmanbieter und Hörer. National German Radio plant zu diesem Zweck eine internationale Interessenbekundung zur Strukturierung der Nachfrage aus dem In- und Ausland.

Detaillierte Informationen hierzu wird das Unternehmen am kommenden Montag (2. März 2020) veröffentlichen. Ziel ist es, ein maßgeschneidertes und schlagkräftiges Programmbouquet mit höchstmöglicher Attraktivität für den nationalen Hörer- und Werbemarkt zu schaffen. Die finale Belegungsentscheidung plant Antenne Deutschland als Plattformanbieterin dann bis voraussichtlich Ende Juni zu treffen.

Die private nationale DAB+ Plattform erreicht bereits bei Aufnahme des Sendebetriebs technisch über 80 % der Einwohner*innen. Ein weiterer Netzausbau ist vorgesehen.

 

Quelle: Pressemitteilung Antenne Deutschland

 

Diesen Artikel bewerten:
Ihre Bewertung wird bearbeitet...
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet. Seien Sie der/die Erste!
Wählen Sie eine Anzahl an Bewertungssternen, die Sie diesem Artikel verleihen möchten.
Weitere Artikel zum Thema:
29.04.2013
Kein Bild verfügbar Zeitmanagement ©istock.com/ivan Bajic
20.03.2018
Kein Bild verfügbar

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk sucht aktiv den Schulterschluss mit den Privaten und setzt auf eine hybride Strategie. mehr »

02.05.2018
Kein Bild verfügbar

Homann: "Marktbeherrschende Unternehmen sind der Regulierung zu unterwerfen" mehr »

Jetzt kostenlos und unverbindlich testen

"Broadcast-Future ist kompetenter und wertvoller Partner für Mediaberater, Marketing- und Verkaufsleiter. Schnelle und zuverlässig recherchierte Informationen rund um Verkauf, Motivation und Marketing, ob Ideen zu Spotkreation und Promotions oder der internationale Blick auf die Branche – das alles bietet Broadcast-Future übersichtlich und immer aktuell. Broadcast-Future ist für Radio Gong 96,3 eine wichtige Quelle für Ansätze und Ideen rund um effektive und kreative Radiowerbung."
Geschäftsführer Radio Gong 96,3
Georg Dingler