Best Practice

Briefmarken selbst gestalten – die Drachenkinder-Briefmarke ist da!

Sie ist federleicht, gerade einmal 5 cm breit und macht doch so viel Freude.
31. Oktober '19 | von Redaktion

Die neue Sonder-briefmarke der Radio 7 Drachenkinder hat der baden-württembergische Sozialminister Manne Lucha erneut zusammen mit den Drachenkindern Yannick und Joshua enthüllt. Schon fast 1,5 Millionen Briefe waren in den vergangenen drei Jahren mit dem Motiv der Charity-Aktion beklebt.

5 Cent von jedem verkauften Exemplar gehen an kranke, behinderte und traumatisierte Kinder und Jugendliche. Ab sofort gibt es die Drachenkinder-Briefmarke bei den fast 300 Verkaufsstellen des privaten Postdienstleisters Südmail zu kaufen.

 

 

© Radio7

 

Der Minister Lucha freut sich, diese tolle Briefmarke bereits zum vierten Malenthüllen zu dürfen „wir werden diese schöne Winter-Briefmarke wieder für die Weihnachtspost des Ministeriums verwenden und ich hoffe, dass viele Firmen und Privatpersonen unserem Beispiel folgen“, so Lucha am Freitag in Weingarten.

 

Dieser Wunsch ist gar nicht mal abwegig, denn die Briefmarke kommt immer noch an. Im letzten Jahr konnten allein durch diese Aktion 25.000 Euro an die Drachenkinder gespendet werden. Auch der Geschäftsführer von Südmail, Thomas Reiter blickt dem Ganzen positiv entgegen: „es würde uns außerordentlich freuen, wenn wir diesen Erfolg in unserem diesjährigen Jubiläumsjahr nochmals wiederholen könnten.“

 

Die Leiterin der Drachenkinder Ursula Schuhmacher würde sich über solch einen Erfolg ebenfalls freuen. Nicht nur, dass man mit den Spendengeldern vieles bewegen könne, auch die Idee der Drachenkinder wird durch die Briefmarke nach außen getragen. „Seit Bestehen unserer Aktion haben wir mit mehr als sieben Millionen Euro über 2.000 Familien, Einrichtungen und Projekte in unserem Sendegebiet unbürokratisch und schnell unterstützt“, so Schuhmacher.

Die Drachenkinder-Briefmarke 2019 kostet 75 Cent. Mit ihr können Standardbriefe über die blauen Briefkästen von südmail bundesweit verschickt werden. Briefmarken gibt’s im Onlineshop oder vor Ort beim regionalen Einzelhandel überall dort wo ein blauer Briefkasten steht.

 

Quelle: Pressemitteilung Radio7

 

Diesen Artikel bewerten:
Ihre Bewertung wird bearbeitet...
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet. Seien Sie der/die Erste!
Wählen Sie eine Anzahl an Bewertungssternen, die Sie diesem Artikel verleihen möchten.
Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Weitere Artikel zum Thema:
18.02.2019
Kein Bild verfügbar

Radio und Hörer zelebrieren gemeinsam den Alltag. mehr »

27.06.2017
Kein Bild verfügbar

Gala am Montagabend im Wiener Rathaus – Radiopreis in Gold für Beste Moderatoren Julie McCarthy (FM4) und Andi Knoll (Ö3) – Florian Pehofer (Arabella 92.9) ist Best Newcomer. mehr »

28.06.2017
Kein Bild verfügbar © adremes - © Maik Lenze

Maik Lenze, Head of Marketing and Sales bei adremes im Interview über die Herausforderungen und Möglichkeiten des Programmatic Advertisings. mehr »

Jetzt kostenlos und unverbindlich testen

"Als Branchenkenner mit einer hohen Fachkompetenz ist die von Herrn Fürmetz erbrachte Beratungsleistung stets auf einem hohen Niveau. Das professionelle Herangehen hat unsere Prozesse deutlich beschleunigt, und die von ihm entwickelten Maßnahmen lassen sich gut in bestehende Abläufe implementieren. Wir werden die Zusammenarbeit weiter ausbauen."    
Vertriebsleiter Regional RadioCom
Ingo Born