Öffentlicher Artikel

DAB+ setzt sich weltweit durch

Mehr als 71 Millionen Radios weltweit.
07. November '18 | von Redaktion

DAB+ setzt sich weltweit durch: Wie die jüngste Infografik der Weltorganisation WorldDAB zeigt, sind bis zum Ende des zweiten Quartals 2018 mehr als 71 Mio. DAB/DAB+ Geräte in Europa und Asien-Pazifik verkauft worden. Im zweiten Quartal 2017 waren es noch 58 Mio. Erfasst wurden sowohl Heimempfänger als auch Autoradios. Die Infografik vergleicht Marktzahlen aus den DAB+ Kernmärkten Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Norwegen, der Schweiz und aus dem Vereinigten Königreich.

  • Fast 12 Mio. Empfänger wurden in Deutschland verkauft (11,8 Mio.), und 17 Prozent der deutschen Haushalte besitzen inzwischen mindestens ein DAB+ Radio
  • In Großbritannien verfügen 64 Prozent der Haushalte über mindestens ein DAB/DAB+ Radio und mehr als 50 Prozent des Radiokonsums entfallen auf digitales Hören
  • In Norwegen gibt es 5,6 Millionen DAB+ Radios bei einer Einwohnerzahl von 5,2 Mio
  • In der Schweiz sind fast 6 Mio. Empfänger im Umlauf; 63 Prozent des gesamten Radiokonsums erfolgt über digitale Plattformen, knapp die Hälfte (34 Prozent) via DAB+
  • In Australien nutzen 34 Prozent der Bevölkerung DAB+. 60 Prozent der Neuwagen haben digital-terrestrischen Radioempfang, das sind 13 Prozentpunkte mehr als noch 2017

„Digitalradio DAB+ macht in vielen Märkten weiterhin deutliche Fortschritte“, kommentiert WorldDAB Präsident Patrick Hannon die Ergebnisse. „Der kumulierte weltweite Absatz von DAB-Empfängern liegt inzwischen bei über 71 Millionen Geräten. Ganz klar ist DAB+ die zentrale digitale Radioplattform der Zukunft in Europa und Australien. Unser nächstes Ziel ist es, bald eine ähnliche Entwicklung in Afrika, im Nahen Osten und im asiatisch-pazifischen Raum zu sehen.“

 

 

Die wachsende Marktabdeckung mit DAB+ Geräten ist ein wichtiges Thema auf der WorldDAB-Generalversammlung 2018 (WorldDAB General Assembly 2018), die am 6. und 7. November in Berlin stattfindet. Politik, Rundfunkveranstalter, Automobilhersteller und Technologieanbieter werden dort über zukünftige Strategien diskutieren, darunter Fragen zur DAB+ Ausstattung in Automobilen und Strategien der Programmanbieter zur Umsatzsteigerung mit DAB+.

 

Quelle: Pressemitteilung DAB+ 

Diesen Artikel bewerten:
Ihre Bewertung wird bearbeitet...
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet. Seien Sie der/die Erste!
Wählen Sie eine Anzahl an Bewertungssternen, die Sie diesem Artikel verleihen möchten.
Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Weitere Artikel zum Thema:
29.08.2017
Kein Bild verfügbar

Landesmedienanstalten von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen vergeben Hörfunkpreise. mehr »

20.06.2017
Kein Bild verfügbar

Joel Sucherman hält die Keynote bei den 25. Lokalrundfunktagen. mehr »

20.03.2017
Kein Bild verfügbar

Fachveranstaltung in Wien als weiterer Schritt zu digital-terrestrischem Hörfunk in Österreich. mehr »

Jetzt kostenlos und unverbindlich testen

"Broadcast-Future begleitet mich mittlerweile seit 7 Jahren im Berufsalltag. Hier hole ich mir interessante Hinweise und Unterstützungen für mich als Verkaufsleitung, finde aber auch immer wieder neue Ideen und Promotions, die ich mit und für unsere Mediaberater umsetzen kann. Immer aktuell und schnell, wie das Medium Radio!"
Verkaufs- und Marketingleitung FUNKHAUS REGENSBURG GmbH & Co Studiobetriebs KG
Madlén Kahls