Öffentlicher Artikel

UKW-Antennenkäufer will sich aus dem Geschäft zurückziehen

Vor allem Gebiete in Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern betroffen.
14. Mai '18 | von Redaktion

Die Milaco GmbH, einer der größten Käufer der UKW-Sendeanlagen der Media Broadcast, hat angekündigt, das UKW-Geschäft aufzugeben. Grund sei die drohende Regulierung, welche die Bundesnetzagentur ins Spiel gebracht hat.

 

Eine Regulierung der Antennenpreise sei nicht hinnehmbar, deshalb werde man die Antennen unverzüglich abbauen. Programmveranstalter sollten sofort selbst oder über Sendernetzbetreiber eigene Antennen bestellten, so Milaco.

 

Einen Verkauf unter Einstandspreis werde es nicht geben.Nach dem Verkauf der UKW-Sendeanlagen durch die Media Broadcast verfügt Milaco über 208 Antennen und ist damit einer der größten UKW-Antennenkäufer. Sollte es zu einer Abschaltung kommen, wäre vor allem Gebiete in Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern betroffen.

 

 

Quelle: Pressemitteilung VPRT

Diesen Artikel bewerten:
Ihre Bewertung wird bearbeitet...
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet. Seien Sie der/die Erste!
Wählen Sie eine Anzahl an Bewertungssternen, die Sie diesem Artikel verleihen möchten.
Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Weitere Artikel zum Thema:
13.01.2015
Kein Bild verfügbar

VG Media und Bundesvereinigung der Musikveranstalter e.V. schließen neue Verträge. mehr »

23.05.2017
Kein Bild verfügbar

„6 Millionen Österreicher hören täglich Radio – ein Nutzungspotential, von dem digitale Medien nur träumen können“. mehr »

08.09.2016
Kein Bild verfügbar

Mitgliederversammlung will den VPRT als Spitzenverband der audiovisuellen Medienwirtschaft konvergent ausrichten. mehr »

Jetzt kostenlos und unverbindlich testen

"Die Best-Practice-Artikel verschaffen mir einen guten Überblick über mögliche Promotions und ich lasse mich gerne von ihnen inspirieren." 

Projekt Manager On Air Promotion National ENERGY MEDIA Berlin
Robert Nawrath