Best Practice

Living in the Box

Neues Werbeformat erzielt Top-Reichweiten für Werbekunden Möbel Höffner.
09. Oktober '17 | von Redaktion
© Team Bernstein/Jasmin Schuller
© Team Bernstein/Jasmin Schuller

Die Berliner Kommunikationsagentur Team Bernstein hat eine Werbeform entwickelt, bei der drei konkurrierende Berliner Radiosender in einem Wettkampf gegeneinander angetreten sind. Dabei wurden innerhalb von 14 Tagen mehr als 70 Millionen Bruttokontakte für den Werbekunden Möbel Höffner erzielt.

 

Drei Paare lebten und schliefen für vier Tage in teilverglasten Höffner Wohnboxen (15qm) mit Außenterrasse. Diese standen für alle Fans und Besucher vom 14.09.– 17.09.2017 auf dem Gelände von Möbel Höffner Lichtenberg. Die Teilnehmer mussten zusammen mit den Radiostationen jeden Tag Aufgaben erfüllen, die dann zur Abstimmung auf eine eigene Microsite online gestellt wurden. Die Gewinner erhielt einen Einkaufsgutschein in Höhe von 10.000 EUR.

 

 

 

© Team Bernstein/Jasmin Schuller
© Team Bernstein/Jasmin Schuller

 

Thomas Dankert, Geschäftsführer von 19 Höffner-Häusern in Deutschland: „Das Format hat unsere Werbe-Reichweite zur Neueröffnung in Berlin-Lichtenberg enorm gesteigert und unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Bei diesem Erfolg überlegen wir, das bei künftigen Neueröffnungen zu adaptieren.

 

Beim Radiosender 94,3 rs2 konnte eine Reichweite von 35.963.000 Bruttokontakten erreicht werden, bei BB Radio 23.361.000 Bruttokontakte und bei ENERGY Berlin 11.254.000 Kontakte.

 

Auf der von Team Bernstein eigens entwickelten Microsite sind von 81.200 Unique Usern mehr als 132.000 Stimmen abgegeben worden. Von den Nutzern sind 60% mobil auf die Seite gelangt, 30% über den Desktop und 10% über ein Tablet.

 

Die Video-Highlights zu den zu erfüllenden Tagesaufgaben sind weit mehr als 100.000 Mal angeschaut worden:

Fabian von Wachsmann, Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Team Bernstein, die das Format entwickelt hat: „In Berlin und Brandenburg drei konkurrierende Radiosender in ein Format einzubinden, war schon eine große Herausforderung. Die Radiosender konnten für die Aktion klassische Werbung und Inhalte miteinander verbinden, was zuletzt immer schwieriger wurde. So hatte nicht nur der Werbekunde einen positiven Effekt, auch die Sender konnten sich durch das Format optimal im Markt positionieren.“

 

Quelle: Pressemitteilung Team Bernstein

Diesen Artikel bewerten:
Ihre Bewertung wird bearbeitet...
Bewertung: 5.0 - Insgesamt 1 Bewertung(en).
Wählen Sie eine Anzahl an Bewertungssternen, die Sie diesem Artikel verleihen möchten.
Weitere Artikel zum Thema:
21.11.2017
Kein Bild verfügbar

Melanie Lindner und Cecilia Osunu verstärken Digitalteam. mehr »

06.10.2015
Kein Bild verfügbar
21.08.2016
Kein Bild verfügbar

Hörfunk-Preisträger wurden im Rahmen einer feierlichen Gala geehrt. mehr »

Jetzt kostenlos und unverbindlich testen

"Vor allem für Neueinsteiger ist BROADCAST-FUTURE ein tolles Portal. Wir stellen daher die Website auch firmenintern vor, sodass unsere Mitarbeiter erfahren, wie Sie mit BROADCAST-FUTURE am besten arbeiten können. Ich persönlich finde vor allem die Best Practice-Artikel sehr hilfreich. Derzeit ist ein Autohaus mein Kunde, da schaut man natürlich erst: Welche Aktionen haben andere Radiosender in diesem Bereich schon gemacht? Was hat es schon gegeben? Ich bin mit dem Service von BROADCAST-FUTURE wirklich vollkommen zufrieden!" 

Verkaufs- und Marketingleitung Funkhaus Coburg
Thomas Auer