Promotion-Idee

Zum Tag der deutsche Sprache

Machen Sie Ihre Hörer zum Tag der deutschen Sprache am 8. September zu Sprachgenies!
27. Juli '12 | von Susanna Pröbstl

Die Idee

Etwa zwei Wochen vor dem Tag der deutschen Sprache weist der Radiosender mit Promo-Spots auf den besonderen Tag hin. Damit sich sowohl Moderatoren als auch Hörer gebührend auf diesen Tag vorbereiten können, gibt es jeden Tag, gegebenenfalls auch mehrmals täglich, einen Sprachtest für die Hörer.

Die Umsetzung

Jeden Tag (beispielsweise in der Morning-Show) rufen die Moderatoren dazu auf, beim Sender anzurufen und bei einem kleinen Sprach-Wettbewerb mitzumachen:

Der ausgewählte Anrufer muss on air einen möglichst komplizierten, vor Fremdwörtern nur so strotzenden Satz in deutsche Sprache „übersetzen“. Es geht nicht darum, aus einer fremden Sprache zu übersetzen, sondern die deutsche Bedeutung von Fremdwörtern zu kennen!  

Ein paar Beispiele:

Wäre es nicht adäquat, den Usus heterogener Termini zu minimieren? (Sollte man nicht besser weniger Fremdworte verwenden?)

Die Expansion der interranen Tuberosa steht in inverser Proportionalität zur intellektuellen Kapazität des kultivierenden Agronoms. (Die dümmsten Bauern ernten die größten Kartoffeln.)

Wer es schafft, den gestellten Satz möglichst sinngerecht umzuformulieren, der gewinnt beispielsweise einen Gutschein über 50 Euro für eine lokale Buchhandlung oder auch einen Kinogutschein, Theaterkarten etc.

Am Tag der deutschen Sprache selbst startet dann das große Finale: Aus den vorherigen Gewinnern werden zwei Teilnehmer ausgelost, die per Telefon-Live-Schaltung in einem Fremdwörter-Battle gegeneinander antreten: Der Moderator nennt ein Fremdwort und beide Spielteilnehmer müssen möglichst schneller als ihr Gegner die richtige deutsche Bedeutung nennen. Wer nach sieben Fremdwörtern die meisten am schnellsten richtig übersetzt hat, gewinnt den Hauptpreis: einen Mobilfunkvertrag oder auch ein Smartphone. Damit kann der Gewinner nun unbegrenzt in der deutschen Sprache kommunizieren … auch ganz ohne Fremdwörter.

Bei dieser Promotion bietet es sich an, verschiedene Interviewpartner ins Programm mit einzubinden wie beispielsweise einen Sprachprofessor, der seltsame Sprichwörter erklärt oder auch die Herkunft und Bedeutung regionaler Dialektwörter.

Mögliche Werbepartner

Buchhandlungen, Presse-Grossisten, Online-Buchhandel, Schreibwarenhandel, Kinos, Theater, Tickethandel, Mobilfunkanbieter.

Diesen Artikel bewerten:
Ihre Bewertung wird bearbeitet...
Bewertung: 4.0 - Insgesamt 2 Bewertung(en).
Wählen Sie eine Anzahl an Bewertungssternen, die Sie diesem Artikel verleihen möchten.
Weitere Artikel zum Thema:
18.02.2019
Kein Bild verfügbar

Radio und Hörer zelebrieren gemeinsam den Alltag. mehr »

28.04.2020
Kein Bild verfügbar

Die Lokalrundfunktage, die am 07. und 08. Juli in Nürnberg geplant waren, sind aufgrund der Corona-Krise zum ersten Mal in der 28-jährigen Geschichte abgesagt worden. Die BLM-Hörfunk- und Lokalfernsehpreise 2020 werden zu einem anderen Zeitpunkt vergeben. mehr »

29.04.2013
Kein Bild verfügbar Zeitmanagement ©istock.com/ivan Bajic

Jetzt kostenlos und unverbindlich testen

„Ich arbeite oft und sehr intensiv mit Ihrer Seite, denn Sie hat mir schon oft die ein oder andere Idee zum 'Problemkunden' geliefert. Und es ist gut zu wissen, dass man jemanden im Backoffice hat, den man fragen kann!“
Regionalverkaufsleiter Funkhaus Halle
Matti Pirnack