Kundenbefragung

Werbekundenbefragung

Der Wettbewerb wird immer härter – eine konsequente Orientierung an den Wünschen des Kunden daher immer wichtiger. Damit Sie wissen, wie Ihr Werbekunde tickt, haben wir für Sie eine speziell für werbefinanzierte Medienunternehmen ausgearbeitete Kundenbefragung entwickelt.

Erfahren Sie

  • wo Baustellen in Ihrem Unternehmen versteckt sind,
  • die Stärken und Schwächen aus Sicht Ihres Kunden,
  • wie Sie Bestandskundenkontakte ausbauen,
  • wie Sie im Vergleich zur Konkurrenz da stehen,
  • wie Sie neue Kunden gewinnen können.

Kundenbefragung – damit Werbekunden immer wieder buchen!

Das Know-how und die systematische Begleitung des gesamten Prozesses durch BROADCAST-FUTURE garantiert Ihnen eine strukturierte Durchführung der Befragung und die professionelle Auswertung der Analyse-Ergebnisse. Zudem erfahren Sie, wie Sie im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern dastehen und erhalten wertvolle Kennzahlen für die Verkaufssteuerung.

Mit Prof. Dr. Edgar Feichtner, unserem Partner für die wissenschaftliche Analyse, steht Ihnen umfangreiches Marktforschungs-Know-how zur Verfügung. Namhafte Referenzen wie Audi, Conrad, T-Mobile etc. sprechen für seine Erfahrung auf diesem Gebiet.

Verlassen Sie sich auf uns und profitieren Sie von unserer langjährigen Branchenerfahrung!

Unsere Videopräsentation zur Kundenbefragung können Sie hier starten >>

(Dauer der Präsentation 2:44 Minuten)

 

Die einzelnen Schritte der Kundenbefragung

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Phasen der Kundenbefragung kurz vor.

Alle einblenden
Alle ausblenden
Gute Vorbereitung ist das A und O.

Schluss mit Vermutungen: Bei der Kundenbefragung zählt nur die Meinung Ihrer Werbekunden.
Unsere strukturierte Vorbereitung garantiert effektive Ergebnisse Ihrer Befragung.

  • Wir erarbeiten zusammen mit Ihnen Ihre Ziele für die Kundenbefragung.
  • Wir passen den wissenschaftlich fundierten Fragebogen auf Ihre lokalen Gegebenheiten an.
  • Sie bereiten die Kontaktadressen Ihrer Werbekunden auf, damit die Qualität der Rücklaufquote gesichert wird.

Und dann geht es los!

Einfach, schnell und effektiv.

Die Ermittlung der für Sie relevanten Informationen erfolgt bequem per Online-Befragung.

  • Ihre Werbekunden erhalten zunächst eine Informations-E-Mail vom Geschäftsführer des Unternehmens mit dem Hinweis auf die bevorstehende Befragung.
  • Im nächsten Schritt wird den ausgewählten Werbekunden eine E-Mail mit dem Link zur Online-Befragung zugeschickt.
  • Je nach Bedarf wird ein Reminder an die Kunden versandt.

Vom ersten Kontakt bis zur professionellen Analyse – wir begleiten Sie Schritt für Schritt und liefern alles von E-Mail-Vorlagen bis zu den fertigen Ergebnis-Charts.

Befragungsergebnisse – wir werten aus und vergleichen!

Im Anschluss an die Durchführung erhalten Sie schnell eine wissenschaftlich detaillierte Auswertung der Befragungsergebnisse.

  • Wir präsentieren Ihnen die Ergebnisse in einer Online-Konferenz.
  • Wir erläutern und leiten daraus konkrete Handlungsempfehlungen ab.
  • Wie steht Ihr Unternehmen im Vergleich zu anderen da? Wir liefern Vergleichsdaten und Erfahrungswerte.
Exemplarische Auswertungsgrafiken

Aussagekräftige Grafiken helfen bei der Darstellung und Interpretation der Ergebnisse. Anhand dieser Charts erkennen Sie, wo Handlungsbedarf oder Verbesserungschancen zu finden sind.

Hier einige Beispiele (zum Vergrößern bitte klicken):

Welche Medien wurden von Ihrem Unternehmen 2009/2010 gebucht?
Welche Formen der Internet-Werbung nutzen Sie bereits?
Wie zufrieden sind Sie mit den Leistungen von Radio Muster?
Benchmark: Beste Zufriedenheitsquote "Leistungen" vs. Radio Muster.
Wie lange liegt Ihr letztes Beratungsgespräch zurück?
Wie zufrieden sind Sie mit der Beratung durch Radio Muster?
Benchmark: Höchste Zufriedenheitsquote "Beratung" vs. Radio Muster
Würden Sie Radio Muster als Werbeträger weiterempfehlen?
Benchmark: Beste Weiterempfehlungsquote vs. Radio Muster.
Befragung abgeschlossen – wie geht es weiter?

Die Kundenbefragung wurde erfolgreich durchgeführt – aber bringt sie nachhaltigen Nutzen?
Neben der Präsentation der Ergebnisse in der Online-Konferenz empfehlen wir in der Nachbereitungsphase die Durchführung eines Workshops.

Die Inhalte des Workshops:

  • Eine detaillierte Präsentation und Interpretation der Ergebnisse vor dem gesamten Verkaufsteam.
  • Die Auswertung wird in Einzelgruppen bearbeitet.
  • Gemeinsam werden wichtige (Teil-)Ziele vereinbart und Veränderungsprozesse geplant: WER macht WAS bis WANN?

Aber greifen Ihre Maßnahmen auch langfristig? Hat sich Ihre Weiterempfehlungsquote erhöht? Um sich kontinuierlich zu verbessern, ist es sehr sinnvoll, die Kundenbefragung regelmäßig zu wiederholen. Dadurch kann analysiert werden, inwiefern sich die Ergebnisse durch die geplanten Maßnahmen verbessert haben.

Diese Medienunternehmen haben die Kundenbefragung bereits erfolgreich durchgeführt:

Referenzen
©104,6 RTL
104.6 RTL Berlins Hit-Radio
©Spreeradio
105'5 Spreeradio
Antenne Unna
Hit Radio FHH
Neue Westfälische
Oldie 95
Planet More Music Radio
Radio 91.2
Radio Arabella München
Radio Bamberg
Radio Bielefeld
Radio Bochum

FAQ

Hier finden Sie eine Übersicht von häufig gestellten Fragen.

Alle einblenden
Alle ausblenden

In der Marktforschung gilt die Faustregel, dass 30 ausgefüllte Fragebögen erforderlich sind, um aussagekräftige Ergebnisse abzuleiten. Damit kann in der Regel bereits ein deutlicher Trend in der Kundenmeinung augezeigt werden. Eine höhere Fallzahl zeigt meistens keine wesentlichen Abweichungen mehr zu dem Ergebnis, das nach den ersten 30 Antworten zu registrieren ist.

Die Ergebnisse zeigen einen deutlichen Trend in der Meinung der Werbekunden, der auf jeden Fall ernst genommen werden sollte. Sie sind aber im streng wissenschaftlichen Sinne nicht repräsentativ. Nach unseren bisherigen Erfahrungen mit über 30 Medienunternehmen bilden die Antworten die Leistungsfähigkeit und -bereitschaft der Verkaufsteams sehr gut ab.

Die Informationen, die durch die Kundenbefragung generiert werden, stellen die subjektive Einschätzung der Werbekunden dar. Ob diese „objektiv richtig“ ist, ist nicht gesagt. Trotzdem ist diese subjektive Einschätzung der Kunden relevant für deren Entscheidungen über ihre Werbebudgets.
Diese Sichtweise hilft Ihnen und den Mediaberatern dabei, die Ergebnisse ernst zu nehmen – denn sie stammen nicht von irgendeinem Außenstehenden, sondern von der höchsten „Autorität“ am Markt, dem Kunden. Durch eine aktive Beteiligung des Teams im Auswertungsprozess der Ergebnisse (z.B. beim Workshop) sind die meisten Mediaberater sehr offen und bereit, über Veränderungsprozesse und Chancen nachzudenken und diese auch mitzutragen.

Die Frage nach der Weiterempfehlung („Würden Sie Unternehmen XY als Werbeträger weiter empfehlen?“) stellt eine Art Kulmination aller vorherigen Fragen dar. An der Quote derjenigen Teilnehmer, die hier eindeutig mit JA antworten, kann man sehr gut einen Allgemeinzustand der Einschätzung durch die Werbekunden erkennen.

Der Fragebogen ist bewusst knapp gehalten, so dass die Kunden ihn in maximal fünf Minuten online ausfüllen können. Die Fragen sind standardisiert und so formuliert, dass man mit den Antworten garantiert etwas anfangen kann. Trotzdem ist es möglich, in Einzelfällen kleine Abweichungen, Ergänzungen oder auch die eine oder andere Zusatzfrage einzubauen.

Die Anpassung des Fragebogens (Eintragen der örtlichen Konkurrenzmedien, evtl. Zusatzfragen, etc.) kann innerhalb weniger Tage vorgenommen werden. Der größte Zeitbedarf entsteht erfahrungsgemäß bei der Aktualisierung der E-Mail-Adressen – diese Arbeit ist allerdings ohnehin für den Verkauf und andere Marketingaktivitäten wichtig. Vom Tag der ersten Aussendung (Vorankündigung durch den Geschäftsführer) bis zum Abschluss der Befragung dauert es in der Regel nur ein bis zwei Wochen. Dann ist nur noch ein Termin für den (optionalen) Workshop zu koordinieren.

Um die 30 notwendigen Antworten zu bekommen, ist ein Adressenpool von mindestens 200 E-Mail-Adressen von Entscheidern notwendig. Nach unserer Erfahrung sind die Kunden von Medienunternehmen sehr loyal und nehmen bereitwillig teil.

Das ist bisher noch nie vorgekommen, es gäbe allerdings die Möglichkeit zu incentivieren. Zum Beispiel könnten unter allen Teilnehmenden zehn Gratisschaltungen eines Werbespots verlost oder für jeden Teilnehmer eine Spende für ein konkretes soziales Projekt geleistet werden.

Dabei werden dem gesamten Team zuerst die Auswertungen der Befragung präsentiert und dabei schon einzelne Fragen, Bedenken, Ideen etc. diskutiert. Anschließend werden Kleingruppen gebildet, die sich jeweils eines oder mehrere Themen vornehmen und dazu Verbesserungsmöglichkeiten ausarbeiten. Diese werden dann wieder im Plenum besprochen und bewertet. Das Endergebnis ist ein konkreter Maßnahmenplan mit dem die vereinbarten (Teil-) Ziele erreicht werden sollen. Die Schlüsselfrage am Ende lautet: Wer macht wann was? Das Gesamtziel des Workshops ist, dass alle wieder am berühmten gemeinsamen Strang ziehen und konkrete Chancen für Verbesserungen aufgreifen, um den Unternehmenserfolg nachhaltig zu steigern.

Die Erfahrungen haben gezeigt, dass die Zusammenarbeit mit BROADCAST-FUTURE, als externer und objektiver Partner, den Aufwand der Befragung auch in nachhaltigen Nutzen umwandelt. BROADCAST-FUTURE unterstützt Sie in allen Phasen der Kundenbefragung und garantiert eine professionelle, strukturierte Vorgehensweise und Durchführung. Vor allem in der Nachbereitungsphase profitiert Ihr Unternehmen vom Know-how, den Branchen- sowie Benchmarking-Kenntnissen von BROADCAST-FUTURE. Die professionelle Auswertung und Interpretation der Ergebnisse ist die Basis für die Nachbearbeitung der Befragung in Form von Optimierungsmaßnahmen. Hierfür empfiehlt BROADCAST-FUTURE einen entsprechenden Workshop.



"Besonders hilfreich finde ich die Checklisten, da Sie mir im Berufsalltag immer wieder weiterhelfen. Auch die Best Practice-Artikel finde ich sehr interessant, da ich dadurch das Rad nicht immer wieder neu erfinden muss, sondern mich von der Auflistung möglicher Sonderwerbeformen inspirieren lassen kann." 

Marketingassistent ams - Radio und MediaSolutions
Tobias Poos