Event

Die Nominierungen für den Österreichischen Radiopreis 2017 stehen fest

Radiopreis-Jury der FH St. Pölten kürte Kandidatinnen und Kandidaten aus mehr als 100 Einreichungen.
12. Mai '17 | von Nicola Kemp

Die Jury zum Österreichischen Radiopreis unter dem Vorsitz von FH-Prokurist Hannes Raffaseder wählte aus 114 eingereichten Beiträgen 33 Nominierte für die begehrten Auszeichnungen aus. Mehr als 2.700 Minuten an Radiobeiträgen wurden bewertet. Neu in der Jury sind heuer Medianet-Chefredakteur Dinko Fejzuli und Friederike Müller-Wernhart, CEO von Mindshare Austria. Vergeben wird der Preis im Rahmen der Gala zum Österreichischen Radiopreis 2017 am 26. Juni im Wiener Rathaus.

 
Sperrfrist: Freitag, 12.05.2017, 10:00 Uhr

 

Mit dem „Österreichischen Radiopreis“ werden herausragende Leistungen österreichischer Radiomacherinnen und Radiomacher bei öffentlich-rechtlichen und privaten Hörfunkprogrammen prämiert. Die Jury zum Österreichischen Radiopreis unter dem Vorsitz von FH-Prokurist Hannes Raffaseder wählte 33 Nominierte in elf Kategorien aus, die mit Ende der Sperrfrist auf der Website des Österreichischen Radiopreises veröffentlicht werden.

 

„Die Jury ist über das breite Spektrum und die durchwegs hohe Qualität der Beiträge erfreut. Die Arbeit war daher alles andere als einfach, aber nach intensiven Diskussionen konnten wir eine gute Auswahl treffen, die die Vielfalt und das hohe kreative Potenzial der österreichischen Radiolandschaft  verdeutlicht", sagt Raffaseder.

 

Neu in der Jury sind heuer Medianet-Chefredakteur Dinko Fejzuli und Friederike Müller-Wernhart, CEO von Mindshare Austria, und ergänzen damit das bewährte Team mit Ilse Brunner (Brunner Media), Günther Lindinger (solution4media), Sebastian Loudon (Österreich-Repräsentant des Hamburger ZEIT-Verlages), Media-Expertin Elisabeth OchsnerJuryvorsitzendem Hannes Raffaseder (FH St. Pölten), Ewald Volk (Leiter der Jury-Organisation, FH St. Pölten) sowie Stimm- und Sprechtrainerin Daniela Zeller.

 

Knapp 50 Stunden Audiomaterial bewertet 

Insgesamt wurden für den Österreichischen Radiopreis dieses Jahr 114 Vorschläge von nahezu sämtlichen Radioprogrammen des ORF und den privaten Sendern eingereicht.
„Die Radiopreis-Jury der FH St. Pölten hat in einem umfangreichen zweistufigen Verfahren die Einreichungen bewertet. Für die Auswahl haben die Jurorinnen und Juroren insgesamt 47 Stunden Audiomaterial abgehört, um in einer zweitägigen Jurysitzung die Preisträgerinnen und Preisträger zu küren“, erklärt Ewald Volk, Leiter der Jury-Organisation und an der FH St. Pölten Studiengangsleiter des Bachelorstudiums Medienmanagement sowie des Campus & City Radio 94.4.

 

Gala im Wiener Rathaus 

Die Radiopreise werden am 26. Juni bei einer Gala im Großen Festsaal des Wiener Rathauses verliehen. Studierende des Bachelorstudiums Medienmanagement der FH St. Pölten erstellen im Rahmen eines Praxislabors unter Leitung von FH-Dozentin Britta Kettner und FH-Assistent Martin Janscha Video-Einspielungen der Nominierten und KategoriesiegerInnen für die Gala. Eine Aufzeichnung der Gala wird auf ORF III und auf W24 gesendet.

Nominierungen zum Österreichischen Radiopreis 2017
Alle einblenden
Alle ausblenden

radio 88.6 / Irene Pravits

FM4 / Julie McCarthy

Ö3 / Claudia Stöckl

Antenne Steiermark / Thomas Axmann

Kronehit / Meinrad Knapp

Ö3 / Andi Knoll

Antenne Salzburg / Kathi und Christian am Morgen

Antenne Steiermark / Die Antenne Muntermacher

Ö3 / Der Ö3-Wecker

Ö1 / Ö1-Morgenjournal

Radio Niederösterreich / Niederösterreich-Journal

Radio Osttirol / Mittagsmagazin

Antenne Steiermark / Dietrich muss weg

FM4 / Top FM4

Radio Wien / Aprilscherz

radio 88.6 / 88.6 – Die 90er, zwischen Trash und Kult

FM4 / FM4 Musikerziehung

Radio Niederösterreich / Klassik am Abend – Plagiate und musikalische Wiederverwertungen

Ö1 / #HowtobeAustrian

Ö3 / Generation What?

Radio Lounge FM Salzburg / The Art Of Cineastic Chillout: Red Bull & Visual Radio

Ö1 / Journal Panorama: Sterben in Würde?

Radio Klassik Stephansdom / Die Krisenmama. Über eine Liebe auf Zeit.

Radio Niederösterreich / In solchen Situationen wird zuerst geholfen – 60 Jahre Ungarn-Aufstand

Antenne Steiermark / Antenne Steiermark Schlüsseljagd

FM4 / Der FM4 #Hashtagprinter

Life Radio / Frier dich in den Süden

Antenne Steiermark / Thomas Seidl

Life Radio / Philipp Bergsmann

Radio Arabella 92.9 / Florian Pehofer

radio 88.6 / 88.6 – Stadtflucht, wenn die Großstadt zu teuer wird

Radio Osttirol / Als das Wasser kam

Radio Tirol / Dorfwirt für Stanz gesucht

 

Quelle: Pressemitteilung Österreichischer Radiopreis 2017

Diesen Artikel bewerten:
Ihre Bewertung wird bearbeitet...
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet. Seien Sie der/die Erste!
Wählen Sie eine Anzahl an Bewertungssternen, die Sie diesem Artikel verleihen möchten.
Weitere Artikel zum Thema:
08.09.2015
Kein Bild verfügbar

VPRT-Positionspapier zur Internationalen Funkausstellung. mehr »

17.03.2017
Kein Bild verfügbar
17.07.2015
Kein Bild verfügbar

Zusätzliche methodische Innovation: ma 2015 Radio II erstmals mit Mobilfunk-Befragung. mehr »

Jetzt kostenlos und unverbindlich testen

Registrierung
"Broadcast-Future begleitet mich mittlerweile seit 7 Jahren im Berufsalltag. Hier hole ich mir interessante Hinweise und Unterstützungen für mich als Verkaufsleitung, finde aber auch immer wieder neue Ideen und Promotions, die ich mit und für unsere Mediaberater umsetzen kann. Immer aktuell und schnell, wie das Medium Radio!"
Verkaufs- und Marketingleitung FUNKHAUS REGENSBURG GmbH & Co Studiobetriebs KG
Madlén Kahls